Vorbehalte

Phänomene sind kleinräumig und quirlig. Ob sie beobachtet werden, ist ihnen einerlei. Sie mögen Unmittelbarkeit. Unmittelbarkeit ist an Gegenwart festgemacht. Sie hängt an der Vorstellung von Vergangenheit und Zukunft. Die Vorstellung gehört den BeobachterInnen.

Die Welt grösser machen!

Die Welt auf dem phänomenologischen Wahrnehmungsmodell (nach Joachim Lempert) ist viel zu klein dargestellt. Auf der Interpretation dazu (Interpersonale Sicht mit der Unterscheidung Gemachtes und Gedachtes) fehlt sie ganz. Das wurde dank Matthias Ohlers hilfreicher Einführung zu Atmosphären klar, die letztes Wochenende als Webniar in dieses Arbeitszimmer flimmerte. Beide Abbildungen werden dem übermächtigen, unkontrollierbaren Aspekt von Atmosphären nicht gerecht.

in Arbeit

Aus dem, was sich entfaltet und über elf Seiten erstreckt, sobald ich den blau eingefärbten Satz anklicke, einen Text machen.

An der Wirklichkeit festmachen

Konstruktivismus lässt den Austausch von Macht gegen Semantik Bedeutung zu. Was soll das bedeuten? sagen wird als hilfreich angesehen. Kucklick demonstriert das im

[…] unmoralische[n] Geschlecht.

Statt die Gender-Debatte unter dem Machtaspekt zu betrachten, untersucht er die Redeordnung der Debattierenden (Frauen und Männer) anhand der Systemtheorie.

Der Phänomenologie ist ein solcher Austausch suspekt. Semantisch untersucht sie die Betroffenheit der Betroffenen.

Entwicklung und Zeitlichkeit

Entwicklung und Zeitlichkeit (Petzold) sind miteinander verknüpft. In den Erzählungen von Klienten verschränken sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
In der Praxis, auf Modelle bezogen, zu sagen wo ein Klient steht, ist hilfreich. Die Anwendung von Entwicklungsmodellen eher nicht. Entwicklung findet sowieso statt (Jaeggi).
Auf einen ganzen Therapieprozess schauend, kann zwischen Anfang, Mitte und der überraschenden Wendung unterschieden werden.

Ausgestaltung der Kommunikation in der Praxis

Erzählungen von Klienten unter den Gesichtspunkten des Vertrauens #WACHSTUM, der Erfahrung #RESONANZ und der Vermutung #SELBSTBEZUG auslegen. Auslegen vergegenwärtigen #METAEBENE, auf #STRUKTUR achten!

Die Deutung der Erzählungen von Klienten folgt

  • Fragen
  • Bildern
  • Gefühlen
  • Abschälungen