Vorbehalte

Phänomene sind kleinräumig und quirlig. Ob sie beobachtet werden, ist ihnen einerlei. Sie mögen Unmittelbarkeit. Unmittelbarkeit ist an Gegenwart festgemacht. Sie hängt an der Vorstellung von Vergangenheit und Zukunft. Die Vorstellung gehört den BeobachterInnen.

Entwicklung und Zeitlichkeit

Entwicklung und Zeitlichkeit (Petzold) sind miteinander verknüpft. In den Erzählungen von Klienten verschränken sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
In der Praxis, auf Modelle bezogen, zu sagen wo ein Klient steht, ist hilfreich. Die Anwendung von Entwicklungsmodellen eher nicht. Entwicklung findet sowieso statt (Jaeggi).
Auf einen ganzen Therapieprozess schauend, kann zwischen Anfang, Mitte und der überraschenden Wendung unterschieden werden.