Neuer Haken

Pro Tag einen Zettel machen! gehört seit ein paar Jahren zu meinen Übungen.

Die Kästen, in denen ich die Zettel aufbewahre, und die Zettel selbst, haben sich mit der Zeit gewandelt. Mein erster Kasten war aus Sperrholz. Seine Zettel entstammen den Jahren 1998/1999.

Mittlerweile stehen die Kästen und die meisten meiner Zettel unter Strom. Der RaspberryPi an meiner Bürowand verwaltet Aufzeichnungen zu meinem Träumen. Einen Teil der anfallenden Zettel drucke ich aus. Diese Sammlung (Oktober 2016 – November 2017) ist einem herkömmlichen Bildernagel inzwischen zu gewichtig  schwer.

Zettelkästen

Ich kenne mich mit Datenbanken und programmierenden Menschen aus, mit harzigen, bzw. überfliegenden Informatikprojekten. Programmierend weiss ich um alle Missgriffe, die Passig und Jander in Weniger schlecht programmieren beschreiben. Was den Umgang mit niedergeschlagenen Maschinen angeht, halte ich mich an Douglas Adams.